PABLO NERUDA

Lyrisches Vermächtnis Leben und Werk des chilenischen Dichters „Pablo Neruda ist einer der größten Dichter des 20. Jahrhunderts und einzigartig als Mensch, Politiker und Humanist.“(1) Er wurde am 12. Juli 1904 in Parral geboren und überlebte den gewaltsamen Sturz Salvador Allendes und den Militärputsch in Chile nur um zwölf Tage. Er starb am 11. September … Weiterlesen …

VERBOTENES

Intoleranz*Zensur*Verfolgung Der Kasseler Künstler und Rezitator Bernd P. R. Winter hat in Anlehnung an das documenta Projekt der argentinischen Künstlerin Marta Minujín The Parthenon of Books, zu sehen auf der documenta 14, ein spannendes Programm erarbeitet. Er stellt in seinem Programm Autoren/innen vor, deren Bücher Opfer der Intoleranz ihrer Zeit geworden sind und verboten wurden. … Weiterlesen …

ZWEI MÄNNER EIN REIM

Joachim Ringelnatz trifft auf Heinz Erhardt Eine Humoreske mit Musik und Gesang Martin Lüker und Bernd P. R. Winter Zwei Klassiker in einem Programm. Heinz Erhardt und Joachim Ringelnatz zwei großartige Könner humoristischer Wortschöpfungen werden von Martin Lüker und Bernd P. R. Winter musikalisch bespielt, besungen und mit sprachlicher Würze in Szene gesetzt.

B E R L I N -„Ick liebe Dir“

Bekanntes und unbekanntes wird von Bernd P. R. Winter rezitiert und gesungen, humorvolles im Berliner Dialekt, zum Lachen, dann wieder Alt Berliner Gassenhauer von Martin Lüker am Klavier gespielt, improvisiert und gesungen, auch Nachdenkliches macht sich breit. Die HNA schreibt über Bernd P. R. Winter: Er ist die Seele des Programms, das Herz, die Schnauze. … Weiterlesen …

AUF EIN WORT

Lieder Lyrik Leben – KURT TUCHOLSKY  „Wer Kurt Tucholsky war, hat Erich Kästner einmal mit einem melancholischen, zärtlichen Satz so umschrieben: „Ein kleiner dicker Berliner, der mit der Schreibmaschine eine Katastrophe aufhalten wollte.“ Deutlicher kann man es nicht ausdrücken. Die HNA schreibt über das Programm: Querdenker, Spötter, Rebell, Pazifist: Kurt Tucholsky besaß viele Charakterfarben. Die Texte … Weiterlesen …